Manuelle- & Schmerztherapie

Akupunktur

Die Akupunktur ist ein Teilgebiet der Traditionellen Chinesischen Medizin, basierend auf der Lehre von Yin und Yang. Rund 400 Akupunkturpunkte auf den sogenannten Leitbahnen werden benutzt um die Lebensenergie, das sogenannte Qi zu beeinflussen. Krankheit bedeutet eine Dysharmonie des Qi in der Chinesischen Medizin. Durch Reizung der Punkte wird das Qi wieder in seinem natürlichen Fluss angeregt.

Eine Akupunktursitzung kann im Sitzen oder Liegen erfolgen, je nach Indikation. Dauer der Behandlung beträgt ca.  20-30 min. Die Einsatzgebiete sind vor allem: 

Erkrankungen des Atmungssystems, Nasennebenhöhlen, Magen-Darmerkrankungen, Schlafstörungen, Depressionen, Asthma bronchiale, Wirbelsäulenbeschwerden, Schmerzzustände im Bereich des gesamten Bewegungsapparates.

Ohrakupunktur: Dieses Konzept wurde durch Paul Nogier konzipiert. Hierbei kann über die Reizung bestimmter Punkte im Ohr der gesamte Organismus beeinflusst werden.

Neuraltherapie

Entwickelt wurde die Neuraltherapie von Ferdinand Hunecke. Durch die Behandlung eines Störfeldes kam es spontan zu einer Heilung des Organismus. Es wird hierbei ein Lokalanästhetikum, in der Regel, Procain oder Lidocain im Form von Quaddeln oder an ein Störfeld wie Mandeln, Nasennebenhöhlen, Zähne oder Narben injeziert.

Bei der Segmenttherapie wird das Anästhetikum an die Head``schen Zonen oder an Ganglien appliziert. Dabei soll die Wirkung über das Vegetative Nervensystem übertragen werden.

Chiropraktik

Die Chiropraktik ist eine biomechanische Behandlungsmethode mit dem Ziel, die Beweglichkeit der Gelenke wieder herzustellen. Der Schwerpunkt der Behandlung liegt im Bereich der Wirbelsäule. Die Adjustierung wird durch spezielle Griffe erzielt, um Subluxationen wieder aufzuheben. Dadurch wird ebenfalls die Funktion des benachbarten Gewebes verbessert und die Selbstheilungskräfte des Körpers optimiert.

Osteopathie

Bei dieser Therapieform geht man davon aus, dass eine perfekte Ausrichtung des muskulären Skelettsystems einen optimalen Gesundheitszustand herbeiführt. Ähnlich wie bei der Chiropraktik wird nur mit den Händen am Patient gearbeitet. Durch verschiedenste Behandlungsgriffe werden Energie und Muskelblockaden beseitigt und das Nervensystem stimuliert.

Spineliner-Therapie

Für Bewegung ohne Schmerzen. Sind Sie durch Schmerzen in Ihrer Bewegung eingeschränkt? Der Spineliner ist multipel einsetzbar, egal ob Wirbelsäulenbeschwerden, Schulter-, Knie- oder Fersenschmerzen. Sanfte mechanische Impulse werden von einer computergesteuerten Vorrichtung auf die Wirbelgelenke oder Schmerzpunkte übertragen.Die Funktionsweise des Spineliners basiert auf einem Prinzip der oszillierenden Impulstechnik. Wissenschaftler haben bestätigt, dass die Frequenzen 6 - 12 Hertz positive Auswirkungen auf den Bewegungsapparat haben. Ein blockierter, in seiner Beweglichkeit eingeschränkter Wirbel wird somit wieder sanft in Position gebracht. Die Therapie ist schmerzfrei und verbessert unmittelbar die Beweglichkeit. Anzuwenden bei Nacken-, Rücken- und Kreuzschmerzen, Bandscheibenproblemen, Spannungskopfschmerz, Schwindel, Tinnitus, Schleudertrauma, Muskelverspannungen, schmerzhafte Sehnen- und Bandansätze, Tennis- und Golferellenbogen, Achillodynie und Triggerpunkten.

Radiale Stosswelle

Stosswellen sind hochempfindliche Druckwellen, die Schallwellen ähnlich sind, sich aber in Energieanstiegs- und Ausbreitungsgeschwindigkeit unterscheiden. Es werden Schalldruckwellen erzeugt, die in der Tiefe gebündelt werden. Sie bewirken die Ausschüttung zahlreicher Substanzen. 
Ihre Einsatzgebiete liegen in folgenden Bereichen: 

Schmerzhafte Reizungen der Sehnenansätze.
Schmerzhafte Triggerpunkte.
Akute und chronische Schmerzen im Bereich der Rücken-, Schulter- und Nackenmuskulatur.
Tennisarm, Kalkschulter und Achyllodynie.
Schmerztherapie durch Behandlung von Akupunkturpunkten.
Verkalkung der Schulter, Tricepssehnenverkalkung, Tennis- und Golfellenbogen.
Fersensporn.

Stosswellen werden mit hoher Energie über die Hautoberfläche übertragen, wodurch die Selbstheilungskräfte in den Schmerzzonen aktiviert werden. Gleichzeitig wird die Stoffwechselaktivität dank stärkerer Durchblutung erhöht. Der Heilungsprozess wird durch die Zellregeneration angeregt und beschleunigt.